Qualifizierte Fortbildungen von Mitarbeiterinnen der Stadtwerke Soltau

von Wolfgang Mayer

Kürzlich haben vier junge Mitarbeiterinnen der Stadtwerke Soltau berufsbegleitend die akademische Prüfung bzw. die staatliche Technikerinnenprüfung sehr erfolgreich bestanden.

Christina Capone und Daniela Gebers, die zuvor bei den Stadtwerken eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert haben, dürfen nach ihrem erfolgreich absolviertem Studiengang Business Administration an der FOM Hochschule in Hannover den Titel „Bachelor of Arts (B.A.)“ tragen.

Nicola Sausse, die ebenfalls zuvor bei den Stadtwerken zur Industriekauffrau ausgebildet wurde, wurde durch die Hochschule Weserbergland der Abschluss „Bachelor of Engineering (B.Eng.)“ im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen verliehen.

Myriam Gather wurde bei den Stadtwerken Soltau zur Fachkraft für Abwassertechnik ausgebildet, bevor sie nun die Prüfung zur „Staatlich geprüften Technikerin der Fachrichtung Bautechnik“ abgelegt hat.

Alle vier Mitarbeiterinnen haben die mindestens dreijährige Vorbereitungszeit auf die Prüfung berufsbegleitend in Abend- und Wochenendkursen bzw. in Blockmodulen verbracht. Die Stadtwerke Soltau haben die Weiterqualifizierung der jungen Frauen im Anschluss an die Berufsausbildung gezielt gefördert.

Dr. Claus-Jürgen Bruhn, Geschäftsführer der Stadtwerke Soltau, betont die zunehmende Bedeutung einer qualifizierten Belegschaft zur Bewältigung der immer komplexer werdenden Aufgabenstellungen in den Geschäftsfeldern der Stadtwerke.

Foto von rechts nach links: Dr. Claus-Jürgen Bruhn, Geschäftsführer – Myriam Gather - Nicola Sausse - Christina Capone - Daniela Gebers und Volker Stegen, Prokurist.

Zurück